Wohnhaus am Kanal

Ort: Münster
Fertigstellung: 2015
Bauherr: privater Bauherr
BGF, BRI: 472 qm, 1.270 cbm
Fotos: Roland Borgmann

Aufgabe war es, die Wohnfläche einer Haushälfte eines Doppelhauses für eine fünfköpfige Familie deutlich zu erweitern und dem Haus einen neuen, modernen Charakter zu geben. Das Bestandsgebäude war ursprünglich in den 60er Jahren als großzügiges Einfamilienhaus geplant, in den 80er Jahren wurde es dann zu einem Doppelhaus mit zwei Wohneinheiten umgebaut. In den 90er Jahren kam ein weiterer Anbau im Eingangsbereich hinzu.

+

Bei der Umbau- und Erweiterungsmaßnahme wurde dieser Anbau entfernt und durch einen zweigeschossigen Kubus ersetzt, welcher im Obergeschoss im Grundriss diagonal abgeschrägt, wurde, um den Nachbarn weiterhin den Ausblick auf den nahen Kanal zu gewähren.
Im Bestandsgebäude wurde die innere Erschließung mit einer neuen, einläufigen Treppe, die bis in das ausgebaute Dach führt, neu konzipiert. Der Wohnraum im Erdgeschoss wurde über einen Anbau nach Osten erweitert und im Obergeschoss wurde der Grundriss neu organisiert, so dass dort zwei großzügige Kinderzimmer, zwei Bäder und ein großer Schlafbereich mit Ankleide entstanden. Das Gebäude bekommt durch den Umbau eine Großzügigkeit und Offenheit im Innenraum, die vor der Maßnahme nicht vorhanden war.
Der neue Anbau wurde mit betongrauen Eternittafeln verkleidet, er verschafft dem Gebäude so ein neues Gesicht zur Straße. Die Erkeranbauten, neue Fensteröffnungen etc.  wurden im gleichen Klinker wie die Bestandsfassaden ausgeführt. Die Fenster sind aus hellgrauen Aluminiumprofilen.

Projekte   |   Öffentliche Bauten   |   Wohnbauten   |   Bauen im Bestand   |   Gewerbliche Bauten   |   Auszeichnungen   |   Wettbewerbe

Aktuelles   |   Über uns   |   Publikationen   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Startseite

© 2018 Burhoff und Burhoff – Architekten BDA, Partnerschaft mbB