Uppenbergkita an der Dreifaltigkeitskirche

Ort: Friesenring 15, Münster
Fertigstellung: 2015, Wettbewerb 2013
Bauherr: Stadt Münster
BGF, BRI: 1.216 qm, 4.550 cbm
Fotos: Roland Borgmann
Die „Outlaw Kita Uppenberg“, an der Dreifaltigkeitsschule in Münster, komplettiert die Schule mit Sporthalle zu einer hofartigen Anlage, die Kindertagesstätte und das Schulgebäude stehen sich gegenüber. Der neue, kompakte Baukörper steht mit seiner überhöhten Kopfseite in der Bauflucht der angrenzenden Nachbargebäude am Friesenring. Durch den Rücksprung der Fassade an der südöstlichen Gebäudeecke wird der Eingang besonders markiert.
+

Die Zuwegung zum Kindergarten erfolgt, geschützt vom Straßenverkehr, nördlich der vorhandenen Bäume über eine breite, befestigte Fläche, die nach Norden durch eine Außenmauer des Kindergartenfreigeländes begrenzt wird. Diese befestigte Fläche kann für Flohmärkte und andere Außenveranstaltungen genutzt werden. Die Spiel- und Freiflächen des Kindergartens orientieren sich nach Norden und Osten. Ein öffentlicher Spielplatz wurde zwischen Kindergarten und Schule zentral angeordnet und kann so von beiden Einrichtungen mitgenutzt werden.

Die Erschließung mit Treppenanlage und Aufzug liegt zwischen den Gruppenbereichen und den allgemeinen Räumen wie Leitungsbüro, Küche und Mehrzweckraum. Eine Fluraufweitung im Bereich der Küche bietet die Möglichkeit zu einem Elterncafé und schafft einen großzügigen Eingangsbereich.
Die Kita ist so konzipiert, dass die Gruppenbereiche mit Garderoben, Gruppenraum, Nebenraum und Sanitärbereich als kleine, abgeschlossene Einheiten ausgebildet wurden, um den Kindern so die notwendige Geborgenheit zu geben. Es befinden sich jeweils 3 Gruppen auf einer Etage, im Erdgeschoss befinden sich die jüngeren Kinder und im Obergeschoss sind die älteren Kinder untergebracht. Die schräg gestellten Wände der Abstellräume zonieren und rhythmisieren den Flurbereich. In der Mitte des Baukörpers befindet sich auf der Westseite ein hofartiger Einschnitt über den der Flurbereich natürlich belichtet wird. Die Schlafräume befinden sich jeweils auf der anderen Flurseite gegenüber den Gruppenräumen und somit in dem ruhigeren Bereich.

Im Obergeschoss befindet sich auf der Kopfseite des Gebäudes der Mehrzweckraum, durch seine größere Raumhöhe ist dieser auch von außen im Baukörper ablesbar. Der Beratungsraum liegt im OG unmittelbar an der Treppe und der Personalraum liegt zentral an dem Gebäudeeinschnitt, welcher in diesem Geschoss als Terrasse genutzt werden kann. Die Anordnung der Gruppen ist identisch wie im Erdgeschoss, im Obergeschoss befindet sich noch zusätzlich ein auskragender Balkon auf der Ost- und Nordseite, der als Fluchtweg dient. Die Räume im Erdgeschoss haben an dieser Stelle einen direkten Gartenzugang über Terrassen.  An dem nördlichen Kopfende des Gebäudes gibt es einen zusätzlichen Ausgang zu den Freiflächen über den Flur. Im Obergeschoss befindet sich hier eine großzügige Freitreppe mit einer Rutsche, über die die Kinder schnell zu den Außenspielflächen gelangen können.

Projekte   |   Öffentliche Bauten   |   Wohnbauten   |   Bauen im Bestand   |   Gewerbliche Bauten   |   Auszeichnungen   |   Wettbewerbe

Aktuelles   |   Über uns   |   Publikationen   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Startseite

© 2017 Burhoff und Burhoff – Architekten BDA, Partnerschaft mbB