BASF Kindertagesstätte „Lacki Kids“

Ort: Max Winkelmann-Straße 82, Münster-Hiltrup
Fertigstellung: 2013
Bauherr: BASF Coatings GmbH
BGF, BRI: 1.110 qm, 4.440 cbm
Fotos: Roland Borgmann

Die Kindertagesstätte „Lacki Kids“ ist eine Betriebskindertagesstätte für die Mitarbeiter der BASF Coatings in Münster-Hiltrup. Bei der Tagesstätte handelt es sich um eine viergruppige Einrichtung mit ca. 60 Kindern. Das Gebäude ist so geplant, dass es bei Bedarf zu einer achtgruppigen Einrichtung aufgestockt werden kann.

+

Man betritt das Gebäude über eine zentrale Eingangshalle in der Gebäudemitte. Die Halle teilt den Grundriss in zwei überschaubare Einheiten. Durch den Versatz der beiden Gebäudeteile im Grundriss weitet sich der Vorplatz im Eingangsbereich auf. Der Mehrzweckraum markiert durch seine auffällige Fassadengestaltung den Eingang. Die einzelnen Gruppenbereiche mit Garderoben, Gruppenraum, Nebenraum, Pflegebereich und Ruheraum werden als kleine abgeschlossene Einheiten ausgebildet, um den Kindern die notwendige Geborgenheit zu geben. In jeder Gebäudehälfte entwickelt sich aus einer Aufweitung des Flurbereiches ein zentraler Platz (Piazza) um den sich jeweils zwei Gruppenbereiche anordnen. Die abgerundeten Wände im Bereich der Piazza stehen im spannungsreichen Kontrast zu der ansonsten eher rationalen Architektursprache.

Die Gruppenräume mit den Nebenräumen sind nach Süden zur Freifläche gewandt. Große Glasflächen und Innenfenster in verschiedenen Höhen und Formaten schaffen Transparenz und vielfältige Sichtbezüge.

Da sich das Unternehmen an dem Standort Münster mit der Entwicklung und Produktion von Farben und Lacken beschäftigt, sollte die äußere Hülle des Gebäudes das Thema Farbe thematisieren und dabei ein möglichst breites Farbspektrum aufweisen. Vertikale Fassadenelemente aus Schichtstoff-Pressplatten in unterschiedlichen Breiten und in insgesamt acht Farbtönen ziehen sich um das gesamte Gebäude. Dabei wird die eine Fassadenhälfte des Gebäudes mit Farbtönen aus dem Gelb-Rot-Bereich und die andere Gebäudehälfte mit Farbtönen aus dem Blau-Grün-Bereich gestaltet. Die Grundfarbe der Fassade ist ein helles Grau.

Das Farbkonzept der Fassade findet sich im Innenraum wieder. Jeder Gruppe wurde eine der vier Grundfarben zugeordnet. Die Garderobenschränke wurden entsprechend der Fassade in den unterschiedlichen Farben gestaltet. Für die Bodenbeläge wurde Linoleum in einem neutralen Beigeton verwendet. Die Fenster sind aus Eichen-Holz mit einer Aluminiumdeckschale in Schwarz.

Projekte   |   Öffentliche Bauten   |   Wohnbauten   |   Bauen im Bestand   |   Gewerbliche Bauten   |   Auszeichnungen   |   Wettbewerbe

Aktuelles   |   Über uns   |   Publikationen   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Startseite

© 2018 Burhoff und Burhoff – Architekten BDA, Partnerschaft mbB