Aktuelles

Preisträger Auszeichnung Guter Bauten 2017

Ende des Jahres 2017 wurde die für die Stadt Münster errichtete Uppenbergkita an der Dreifaltigkeitskirche vom BDA mit einem Preis bei der Auszeichnung Guter Bauten 2017 geehrt. Mit großer Freude haben wir zusammen mit unserem Bauherren die am Gebäude anzubringende Plakette entgegen genommen. In dem Beurteilungstext heißt es: „Die Kita tritt sowohl mit der benachbarten Dreifaltigkeitsschule als auch mit ihrem urbanen Kontext am Friesenring in einen gestalterischen und sozial motivierten Dialog. […] Unaufgeregt zitiert die Alltagsarchitektur der Kita Aspekte der angrenzenden 1950er-Jahre Bauten, ohne in Nostalgie zu verfallen. Innen- und Außenräume werden sinnvoll verbunden und damit eine angenehme Transparenz geschaffen. […] Mit der Kita Uppenberg zeichnet die Jury eine hervorragende Alltagsarchitektur aus, die durch große Selbstverständlichkeit in der Gestaltung und Qualität der baulichen Details überzeugt.“ (Foto: Wilhelm Walterscheid, www.bda-muenster.de)

2. Platz Verwaltungsgebäude für den Verband der evangelischen Kirchenkreise

Im Sommer diesen Jahres ist unser Wettbewerbsbeitrag für den Neubau eines Verwaltungsbau für den Verband der evangelischen Kirchenkreise von der Jury mit einem 2. Platz honoriert worden.
Am Coesfelder-Kreuz in Münster soll in direkter Nachbarschaft zur Lukas-Kirche ein neues Bürogebäude entstehen. Unser Vorschlag sieht einen L-förmigen Baukörper vor, welcher auf Grundlage eines Rasters ein hohes Maß an Funktionalität im Grundriss bekommt. Wechselseitige Beziehungen zur Lukaskirche entstehen durch eine umschließende Gebäudeform mit einem Vorplatz zur Kirche, die großzügige Eingangssituation und der Fassadengestaltung.

 

1. Platz Pfarrheim Wadersloh

Bei dem im März 2017 ausgelobten Wettbewerb zum Rückbau und Ersatzbau des Pfarrheims St. Michael konnten wir einen 1. Preis und damit den Zuschlag für eine Realisierung gewinnen. Der von uns vorgesehene, eingeschossige Giebeldachbau bildet mit seinem kopfseitigen Fenster am Pfarrsaal eine neue Adresse vis à vis der Pfarrkirche St. Margareta. Durch die Ausformulierung eines L-förmigen Grundrisses wird der Vorplatz gefasst und das Gebäude fungiert als städtebauliche Rahmung des Parkes. (Foto: B. Brüggenthies, www.mein-wadersloh.de)

1. Platz Begegnungszentrum Dorenkamp in Rheine

Um den demographischen und sozialen Herausforderungen des Stadtteils Dorenkamp in Rheine zu begegnen, wurde in Rahmen eines Ideenworkshops die Planung eines neuen Begegnungszentrums auf dem Grundstück des bestehenden Weiterbildungskollegs angedacht. Durch die Schaffung einer gemeinsamen Mitte soll so ein Ort für alle ‚neuen’ und ‚alten’ Dorenkämper mit einem vielfältigen und offenen Begegnungsangeboten entstehen. Unser Beitrag überzeugte die Jury und wir konnten das Verfahren für uns entscheiden.

1. Platz Rathaus Vreden

Im Sommer diesen Jahres lud die Stadt Vreden zum Wettbewerb zur Umstrukturierung und Vergrößerung des Rathauses, welchen wir für uns entschieden. Der im Rahmen dieses Wettbewerbes entwickelte L-förmige Anbau sieht eine Zusammenlegung der beiden getrennten Verwaltungsgebäude vor und bildet so mit der historischen Stadtmauer und dem 1970 errichteten Verwaltungsbau ein modernes Ensemble für die Stadt Vreden. Im Juli entschied der Rat der Stadt Vreden unser Büro mit der Planung zu beauftragen.

Projekte   |   Öffentliche Bauten   |   Wohnbauten   |   Bauen im Bestand   |   Gewerbliche Bauten   |   Auszeichnungen   |   Wettbewerbe

Aktuelles   |   Über uns   |   Publikationen   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Startseite

© 2018 Burhoff und Burhoff – Architekten BDA, Partnerschaft mbB